Sextourismus Brasilien und Prostitution Brasilien

Sextourismus Brasilien und Prostitution Brasilien

Sextourismus Brasilien – Brasilien ist das größte Land in Südamerika und nicht nur wegen des Fußballs und der berühmten Copacabana bekannt. Auch der Sextourismus in Brasilien ist immer mehr im kommen und lockt Sextouristen aus aller Welt an. Besonders Deutsche, Italiener und Schweizer fühlen sich in Brasilien und in Umgebung der hübschen Mädchen besonders wohl. Aber natürlich auch Sextouristen vom Rest der Welt fühlen sich in Brasilien ganz wie zu Hause. Wir verraten dir hier alles, was du über Prostitution und Sextourismus in Brasilien wissen musst und worauf du achten solltest – und das komplett ohne das Thema zu werten.

Sextourismus Brasilien

Viele wissen gar nicht, dass in Brasilien der Sextourismus boomt wie noch nie. Kurz vor der WM sprießten tausender Seiten im Internet wie Pilze aus dem Boden, welche brasilianische Frauen anboten. Dabei waren jedoch sehr viele Betrüger und Halsabschneider mit darunter, gegen welche die Regierung seit jeher vorgeht. Bislang konnten über 2.000 solcher Seiten ausfindig gemacht und gelöscht werden, doch leider gibt es noch unzählige schwarzer Schafe mehr, die im Internet ihr Unwesen treiben.

Prostitution in Brasilien legal?

Kurz und knapp: Ja. Prostitution ist in Brasilien seit dem Jahr 2000 nicht mehr illegal, was zur Folge hatte, dass massenweise Sextouristen in das Land strömten. Galt einst (aber auch noch heute) Südostasien, vor allem Thailand als Mekka für Sextouristen, so bekommt jetzt auch Brasilien mehr und mehr von den Sextouristen ab. Besonders Natal, Fortaleza und Joao Pessoa haben sich zu kleinen Hochburgen entwickelt, wo man sich für etwas Entgelt mit den einheimischen Frauen in einem Motel vergnügen kann. Doch auch in den Megametropolen Rio und Sao Paulo reicht der Sextourismus soweit das Auge reicht, ganz zu schweigen vom Sündenviertel Vila Mimosa.

Was jedoch verboten ist, ist das Betreiben von Bordellen. Wenn du dich mit einer Brasilianerin vergnügen möchtest, dann geht das nur in einem Motel, oder eben im eigenen Hotelzimmer, wobei letzteres relativ schwierig und unter Umständen auch sehr teuer werden kann. Warum, erfährst du später noch…

Sexpreise für Prostitution in Brasilien

Die Preise für Sex sind in Brasilien sehr unterschiedlich und müssen immer mit dem jeweiligen Girl ausgehandelt werden. Generell kannst du aber von einem Preis von mindestens 60€ ausgehen. Nach oben gibt es keine Grenzen. Der Durchschnitt der Sexpreise in Brasilien liegt zwischen 80-100€, mehr sollte nicht bezahlt werden. Letztendlich gibt jedoch das Girl an, wie viel sie für das kurze Vergnügen haben will und nach oben sind vor allem in der brasilianischen High-Society keinerlei Grenzen gesetzt.

Prostitution und Sextourismus in Rio de Janeiro

Rio de Janeiro bietet nicht nur traumhafte Strände und schöne Sehenswürdigkeiten, sowie die beliebte Copacabana, sondern auch Sextourimus. Rio gilt nach wie vor als eines der Zentren, wenn es um Sextourismus in Brasilien geht. Hier können beinahe an jeder Ecke Frauen für einige Stunden gemietet und mit in das Motel genommen werden.

An der Copacabana triffst du auf viele Bars, die jedoch sehr touristisch und nicht wirklich zu empfehlen sind. Hier wimmelt es nur so Freelance-Frauen, die dich liebend gerne am Abend begleiten möchten – gegen Bezahlung natürlich. Es gibt diverse Clubs mit Livevorstellungen (teils Hardcore) und einem Angebot an Mädels, die auch außer Haus tätig werden. Zudem gibt es auch sogenannte „Happy End Massagen“ in Rio de Janeiro, wo die Massage jedoch nur eine Nebenrolle spielt…

Nicht zu vergessen ist das Viertel Vila Mimosa, welches Südamerikas ältester Rotlichtbezirk ist und wohl eines der größten Freiluft-Freudenhäuser dieser Welt.

Prostitution und Sextourismus in Sao Paulo

Auch in Sao Paulo nimmt das Nachtleben und der Sextourismus  jährlich zu. Hier findet man unzählige Clubs und Diskotheken, wo sich nicht nur die Touristen, sondern auch die einheimischen Girls jedes Wochenende Treffen und nach Kundschaft Ausschau halten. Preislich gilt wie immer Verhandlungssache und beträgt im Durchschnitt zwischen 80-100€. Günstigen Sex in Brasilien kann man zwar auch bekommen, jedoch ist davon abzuraten, nicht nur der Sicherheit wegen, sondern auch, da viele Girls HIV Infiziert sind.

Prostitution und Sextourismus in Fortaleza

Auch nachts hat Fortaleza so einiges zu bieten. Unweit des Strandes Praia do Futuro findest du etliche Bars und Diskotheken im berüchtigten „Bermudadreieck“ von Iracema. Vor allem in den Discos versammeln sich die Sextouristen, um nach hübschen Brasilianerinnen Ausschau zu halten. Die Mädchen wissen das und warten auch nur darauf mitgenommen zu werden.

Am Strand von Fortaleza findet man ziemlich leicht Mädchen, die ebenfalls nur darauf warten, mit dir ins Hotel/Motel zu gehen. Einfach zurücklächeln, der Rest ergibt sich wie von selbst. Viele behaupten sogar, dass es in ganz Brasilien hier am einfachsten ist, an Mädchen und Bezahl-Sex zu kommen.

Kinderprostitution in Brasilien

Leider gibt es auch viel Kinderprostitution in Brasilien, was strengstens verboten ist. Besonders schlimm wurde es 2016, als die Fußball WM unter anderem in Fortaleza ausgetragen wurde. Die Regierung ging zwar mit allen Mitteln dagegen vor, doch wirklich zu 100% stoppen konnte man die unmenschlichen Vorgänge leider nicht.

Selbst Rio de Janeiro ist nicht wirklich viel besser, auch hier werden Kinder beinahe am Straßenrand den Touristen angeboten. Unser Rat: Halte dich so weit wie möglich von der Kinderprostitution in Brasilien und sonst wo auf der Welt fern, ansonsten kann es schweren Folgen für dich haben, ganz zu schweigen von den schrecklichen Erlebnissen für die Kinder.

Prädikat: Abscheulich!

Prostituierte in Dating Portalen in Brasilien

Auch in den beliebten Dating Portale verlaufen sich mehr und mehr Prostituierte und bieten dort ihre Dienste an. Das muss nicht schlecht sein, sofern man sich auf den Bezahl-Sex einlassen möchte. Leider ist nicht auf Anhieb ersichtlich, ob es sich um eine Prostituierte handelt, oder nicht. Hier raten wir dir deshalb, dich genau umzuschauen und im Zweifelsfall die Frau einfach danach zu fragen, damit es später beim Treffen keine bösen Überraschungen gibt.

Preislich unterscheiden sich die Girls etwas voneinander und solltest du das Angebot des Bezahl-Sex annehmen, so raten wir dir auf jeden Fall, den Preis erst auszuhandeln. Die Preise für Freelancer, die sich in den Datingportalen wie BrazilCupid etc. rumtreiben, liegen im Durchschnitt bei 80$. Es geht jedoch auch günstiger, aber auch deutlich teurer.

Joinerfee Hotels

Falls du noch nie etwas von der sog. Joinerfee gehört hast, klären wir kurz auf. Nicht jedes Hotel gestattet Damenbesuch und verlangt für das mitbringen einer Prostituierten eine zusätzliche Gebühr. Diese kann unter Umständen relativ hoch sein. Solltest du deshalb vor haben, Prostituierte mit auf dein Hotelzimmer zu nehmen, so vergewissere dich vorher unbedingt, ob das Hotel auch Damenbesuch gestattet. Mehr Infos findest du z.B. hier: Girlfriendly Hotel in Rio de Janeiro.

Love-Motels in Brasilien

Motels sind ähnlich wie die bekannten Motels aus Amerika, jedoch werden diese zu etwas anderen Zwecken genutzt. Du kannst die Motels in Brasilien auch als Stundenhotels betrachten, wo du dich mit den Prostituierten für einige Stunden vergnügen kannst und anschließend wieder auschecken. Hier kommen auch viele Einheimische Jugendliche her, um sich mit ihren Freundinnen zu „unterhalten“ und etwas Zweisamkeit genießen zu können.

Spiegel an der Decke und verschiedenfarbige Lampen gehören zum Standard in fast jedem Zimmer. Ebenso wie Fernseher, die verschiedene erotische Kanäle im Programm haben, und ein „Hygiene“-Set mit Kondomen, Gleitcreme, Duschgel etc. Wer schon einmal in Thailand war, dem wird das von den sogenannten Short Time Rooms bekannt vorkommen. Im Prinzip ist es ja auch das Selbe.

Es gibt in Brasilien zwar Sextourismus, dennoch kannst du diesen einfach umgehen und bekommst nichts mit, sofern du nichts mit dem Thema zu tun haben möchtest. Letztendlich liegt die Entscheidung ganz alleine bei dir, welcher Art von Tourist du sein möchtest und was von Brasilien du sehen möchtest, die traumhaften Strände und Sehenswürdigkeiten, oder doch die heißen Kurven der braungebrannten Brasilianerinnen.

Brasilianische Frauen Daten – Geht auch ohne Prostitution

Natürlich möchte jeder in seinem Urlaub auch etwas Spaß haben. Der Griff zu den Prostituierten ist zwar der einfachste und schnellste Weg, doch es geht auch durchaus ohne. Unser Tipp: Schaue dich einfach in diversen Datingportalen um, dort findest du schnell und einfach eine hübsche Brasilianerin, wo du für den Sex nichts bezahlen musst. Das ganze bedarf zwar etwas mehr Geduld, ist dafür aber auch schöner und 100% authentisch. Und wer weiß, vielleicht findest du somit ja die Liebe deines Lebens?

Unser Favorit ist BrazilCupid, hier hast du zweifelsohne die besten Chancen eine nette und anständige Brasilianerin kennenzulernen. Versuche dein Glück einfach mal und du wirst sehen wie einfach es ist. Über BrazilCupid haben wir außerdem einen ausführlichen Testbericht geschrieben, siehe hier – BrazilCupid Test und Erfahrungen.

Comments are closed.